Mini2 Spieltag 9 2019/20

logo
Mini2 Spieltag 9 2019/20
Anton Maier
18.02.2020

Entgegen der ersten Ankündigung wurden beide Teams doch einer Mini2-Gruppe zugeteilt.

Da mit Mögeldorf, Stadeln und Flügelrad noch drei weitere Vereine dabei waren dauerte der Block diesmal 2,5 Stunden.

Die Kids spielten wieder recht gut auf und unser "graues" Team blieb letztlich ungeschlagen.
Das "rote" Team war offensichtlich doch etwas mehr von der "Grippe" geschwächt. Nach zwei Erfolgen gab es gegen Mögeldorf eine klare Niederlage. Ein wichtiger Spieler fehlte sowieso und ein paar andere waren wohl noch nicht völlig auskuriert. Da reichte für unser schnelles Spiel die Kraft nicht mehr und so kamen die körperlichen Vorteile des Gegners zum Tragen.
Das abschließende Spiel Altenberg1 (grau) gegen Altenberg2 (rot) ging dann auch knapp verloren.

Für dieses letzte Spiel hatte ich, sehr zum Unmut einiger Spieler, wieder das Motto "Prellen verboten" ausgegeben - Jungs (und Mädels), das müssen wir noch üben!!!

Toni

Handball

Weiterlesen

Tuspo Heroldsberg - Frauen 1

logo
Tuspo Heroldsberg - Frauen 1
Martin Jokisch
10.02.2020

01.02.2020

Endstand 36:36

Nach zwei Niederlagen in Folge lag das altenberger Augenmerk in der vergangenen Woche darauf sich neu zu fokussieren und als Team wieder enger zusammen zurücken.

Mit dem Tuspo Heroldsberg wartete dafür am Samstag auswärts ein nicht zu unterschätzender Gegner.

Die Anfangsphase im Spiel gestaltete sich relativ ausgeglichen. Mit guter Grundstimmung im Team und deutlich erhöhtem Einsatzwillen in Abwehr und Angriff war bereits eine deutliche Verbesserung zur letzten Woche zu beobachten.

Eroberte Bälle wurden in schnellen Tempogegenstößen erfolgreich verwandelt und besonders das Angriffsspiel über die linke Seite (Emma Söhnlein 8 Tore und Tatjana Beyer 12 Tore) funktionierte hervorragend.

Nach der Auszeit der Heimmannschaft gelang es die bisherige Leistung noch weiter zu steigern und die Altenberger Damen setzten sich mit vier Toren in Folge bis zur 20. Minute auf 6 Tore ab. Mit zwei Zeitstrafen in den letzten fünf Minuten gelang es jedoch nicht diesen Vorsprung in Gänze zu konservieren. Mit einer drei Tore Führung verabschiedete man sich in die Halbzeitpause. (18:21)

Bereits wenige Minuten später hatten die Heroldsbergerinnen den knappen Rückstand jedoch aufgeholt und das Spiel gestaltete sich bis zur 55. Minute erneut vollkommen offen. Auf altenberger Seite war es ein ums andere Mal Torhüterin Maria Klier, die ihre Mannschaft mit ihren starken Paraden im Spiel hielt.

Trotzdem setzten sich die Gastgeberinnen bis zur 57. Minute auf drei Tore ab. Mit starkem Einsatzwillen und Zusammenhalt und einem zeitlich optimal gewählten TimeOut gelang es den Altenbergerinnen aber diesen Rückstand gegentorfrei aufzuholen und das Spiel bis in die letzten Sekunden offen zu gestalten.

In einem körperlich intensiven Spiel mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten ist das erzielte Unentschieden letztendlich als leistungsangemessen einzuordnen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Zuschauern für die lautstarke Unterstützung! In der kommenden Woche geht es um 15:30 zuhause gegen die Mannschaft aus Mögeldorf.

Handball

Weiterlesen

Mini2 - Spieltag 8 2019/20

teammini2-2019-2
Mini2 - Spieltag 8 2019/20
Anton Maier
08.02.2020

Zum nächsten Turnier in der heimischen Pestalozzihalle konnten alle Kids, soweit sie sich angemeldet hatten, antreten. Die Schnupfenwelle hat uns bisher doch mehr oder weniger verschont.
Mit 14 Kindern spielten wir wieder in zwei getrennten Teams, wobei die Torhüter jeweils vom anderen Team gestellt wurden.
Ich denke mal die beiden Mannschaften waren wieder ziemlich gleichwertig aufgestellt, auch wenn da einer im Vorfeld doch arge Bedenken hatte und schon mit Spielerstreik drohte 😉
Ich hoffe alle waren wieder zufrieden mit ihren Einsatzzeiten ( und auch den Ergebnissen 😊 )

Ein paar Kinder bleiben dann noch länger um mit den E3-Spielern vom TSV Altenberg das anschließende Turnier zu spielen.
Ich denke, das war eigentlich die interessantere Sache.
Zwar war dadurch das Altenberger Team im Schnitt 1 ½ Köpfe kleiner als die Gegner aufgestellt, aber das war zum größten Teil kein Problem.

Unsere noch-Minis hatten das richtig gut gemacht. Dabei möchte ich – was ich eher selten mache – einen Spieler besonders hervorheben.
Der Simon war heute bei der E zum ersten Mal dabei, hat aber sicher den bisher besten Handball seines Lebens gespielt. Einfach super!!!!

Zum Schluss hatte man aber dann allen deutlich angemerkt, dass zunehmend doch die Kräfte schwanden – kein Wunder nach so vielen Spielen.

Nächstes Wochenende (Sonntag) geht es schon wieder weiter.
Wahrscheinlich werden wir dann wieder die Mannschaft in eine Mini2 und eine E3 aufteilen - In der Hoffnung ,dass das von der Orga her besser klappt als beim ersten Versuch vor ein paar Wochen.

Toni

 

Handball

Weiterlesen

TSV Rothenburg - Frauen 1

logo
TSV Rothenburg - Frauen 1
Martin Jokisch
27.01.2020

26.01.2020

Endstand 20:18

 

Nach zwei abgesagten Terminen stand am Sonntag (26.01) für die Altenbergerinnen das erste Spiel gegen die Damen des TSV Rothenburg auf dem Programm.

Mit leicht dezimiertem Kader fanden die Altenberger Damen jedoch nur schwer ins Spiel und lagen bis zur 4. Minute bereits 3:0 zurück. Dann erst ging ein spürbarer Ruck durch die Mannschaft und man erkämpfte sich in der 8. Minute zum ersten Mal die Führung. Trotz wiederholter Absprachefehler in der Abwehr und zu vieler Ballverluste gestaltete sich das Spiel in den folgenden 20 Minuten relativ ausgeglichen. Erst kurz vor der Pause gelang es den Gastgeberinnen erstmals auf vier Tore davon zu ziehen. (Halbzeit 15:11)

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache waren die Aufgaben für die zweite Hälfte klar formuliert: mehr Einsatz in der Abwehr und klarere Strukturen im Angriff.

Mit einer wesentlich stärkeren und kompakteren Abwehr starteten die Altenbergerinnen in die zweite Halbzeit und spielten sich damit bis zur 42. Minute auf ein Unentschieden heran und übernahmen in der 53. Minute kurzfristig die Führung. In einer torarmen, aber erneut völlig offenen Schlussphase sicherten sich jedoch die Rothenburgerinnen den knappen Sieg und damit die 2 Punkte. (Endstand 20:18)

Trotz der Niederlage und einigen offenen Baustellen im Angriffsspiel macht vor allem die überzeugende Abwehrleistung in der 2. Halbzeit (lediglich 5 Gegentore) und der starke Mannschaftszusammenhalt Hoffnung für die kommenden Spiele.

In den nächsten Trainingseinheiten gilt es sich wieder zu sammeln, um so gut vorbereitet das nächste Auswärtsspiel am 01.02.2020 um 15:30 gegen den Tuspo Heroldsberg bestreiten zu können.

 

Handball

Weiterlesen