SpV Mögeldorf - Frauen 1

logo
SpV Mögeldorf - Frauen 1
Martin Jokisch
31.10.2019

 

27.10.2019

Endstand: 23:37

Souveräne Mannschaftsleistung im ersten Auswärtsspiel!

Am vergangenen Sonntag bestritten die Altenberger Damen gegen die SpV Mögeldorf ihr erstes Auswärtsspiel der Saison. Nach dem äußerst knappen Sieg in der letzten Spielzeit galt es dabei die Gastgeberinnen keinesfalls zu unterschätzen.
Entgegen ihrer sonstigen Gewohnheiten starteten die Altenbergerinnen konzentriert, temporeich und zielstrebig in die erste Halbzeit. Allen voran Julia Spirkovski, die sich in drei Angriffen in Folge drei klare Torchancen erarbeitete. Das gegnerische Abwerhverhalten resultierte dabei in ebenfalls drei 7 Meter Würfen, die Tatjana Beyer souverän verwandelte.

Eine stabile Abwehr sowie weiterhin temporeiches Kombinationsspiel im Angriff ermöglichte den schnellen Ausbau der altenberger Führung. Mit acht Toren in Folge hatten sich die Altenbergerinnen so bereits in der 21. Minute eine komfortable Ausgangsposition erspielt. (4:16) Nach einer etwas schwächeren Schlussphase verabschiedeten sich die altenberger Damen mit einer 9 Tore Führung in die Halbzeit. (10:19)

"Weiter dran bleiben, zeigen was wir können, mutig sein." Lautete die Devise der Halbzeitansprache. Die Altenbergerinnen verschärften erneut das Tempo und bauten ihren Vorsprung wieder aus. Variables, erfolgreiches Angriffsspiel und konsequentes Abwehrverhalten sicherten diese Führung bis zum Schlusspfiff.

Am Ende steht ein überzeugender Auswärtssieg, der in dieser Deutlichkeit nicht zwingend zu erwarten war. (23:37)

Mit dem Tabellenzweiten Post SV Nürnberg II wartet am kommenden Wochenende zuhause der nächste Gegner auf die Altenbergerinnen.
Spieltermin *So. 03.11.19 um 15:30*

Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung!

 

Handball

Weiterlesen

Frauen 1 - Tuspo Heroldsberg

bild
Frauen 1 - Tuspo Heroldsberg
Martin Jokisch
31.10.2019

20.10.2019

Endstand: 26:23

Starke Mannschaftsleistung der Altenbergerinnen.

Nach der äußerst knappen Niederlage gegen die HG Ansbach stand am vergangenen Sonntag das 2. Heimspiel für die Altenberger Damen auf dem Programm. Mit den Damen des Tuspo Heroldsberg wartete aber auch dieses Mal eine schwierige Aufgabe auf die Gastgeberinnen.

Trotz guter Vorsätze startete die erste Halbzeit eher schleppend und ab der 14. Minute waren es die Gäste, die sich Tor um Tor absetzen konnten. Absprachefehler in der Abwehr, geringe Pass- und Wurfgenauigkeit sowie mangelndes Tempo gegen die 5:1 Deckung waren auf altenberger Seite die Ursache. Bis zur 23. Minute hatten sich die Heroldsbergerinnen so einen komfortablen Vorsprung von 6 Toren heraus gespielt.
Erst kurz vor der Halbzeit fanden die Gastgeberinnen besser ins Spiel und konnten den Rückstand so auf 3 Tore zur Halbzeit verkürzen. (10:13)

"Noch nichts verloren, Gas geben" lautete dann die Devise der Halbzeitansprache. Wie ausgewechselt agierten die Altenberginnen nun auf dem Spielfeld. Mit einer Abwehrumstellung auf eine zweifache Manndeckung gelang es das strukturierte Angriffsspiel der Heroldsbergerinnen konsequent zu unterbinden. Im eigenen Angriff spielten die Altenberger Damen temporeicher, geschlossener und zielstrebiger. Die starke Anfangsphase der 2. Halbzeit resultierte so in 6 Toren in Folge und einer 18:16 Führung bis zur 45. Minute.

Die Auszeit der Gäste stoppte das altenberger Spiel nur geringfügig. Nach dem 20:19 in der 48. Minute gaben die Altenbergerinnen die Führung nicht mehr aus der Hand. Durch erfolgreiches Kombinationsspiel im Angriff und gemeinsamen Kampf in der Abwehr bauten sie ihren Vorsprung weiter aus und sicherten sich so die ersten 2 wichitgen Punkte der jungen BOL Saison. (26:23)

Entscheidend zum Sieg trug auch Sandra Günthert (1. Saisonspiel nach langer Verletzungspause) durch ihren weiterhin souveränen Auftritt vom 7m Punkt aus bei. Herzlich Willkommen zurück!

Diese Woche geht es auswärts gegen die Damen aus Mögeldorf.

Bild

 

Handball

Weiterlesen

Frauen 1 - HG Ansbach

logo
Frauen 1 - HG Ansbach
Martin Jokisch
31.10.2019

29.09.2019

Endstand: 24:25

Verstärkt durch drei neue Teammitglieder (Tatjana Beyer, Stefanie Schmidt und Maria Klier) starteten die Altenberger Damen I am vergangenen Samstag in die neue Bezirksoberligasaison. Mit der HG Ansbach wartete hier einer der größten Härtetests gleich zu Saisonbeginn.
Eine fokussierte und stabile Abwehr seitens der Altenbergerinnen, sowie überzeugende Torhüterparaden sicherten die frühe Führung der Gastgeberinnen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung im Angriff verhinderte deren deutlicheren Ausbau. (HZ 12:11)

Der Beginn der 2. Halbzeit lang dann wieder klarer in Altenberger Hand. Vor großartiger Heimkulisse gelang es nun den Vorsprung auch durch gutes Kombinationsspiel im Angriff auf 4 Tore auszubauen.

Verletzungsbedingte Ausfälle und zu viele technische Fehler seitens der Altenbergerinnen ermöglichten es den Ansbacher Damen schließlich wieder auszugleichen und das Spiel bis in die letzten Sekunden offen zu gestalten. Den spielentscheidenden 7 Meter Wurf - 17 Sekunden vor Schluss - verwandelten die Vorjahresdritten aus Ansbach nervenstark und sicherten sich so die ersten 2 Bigpoints der neuen BOL Saison.
(Endstand 24:25)

Trotz der selbstverständlich ärgerlichen und enttäuschenden Niederlage blicken die Altenbergerinnen nach überzeugender Leistung positiv auf die kommenden Spiele.

Ein herzliches Dankeschön geht wie immer an unsere zahlreichen Fans für die lautstarke Unterstützung.

Hinweis:
Da unser anstehendes Spiel gegen Rothenburg verlegt wurde, findet unser nächstes Spiel *zu Hause am 20.10.2019 um 17:30 gegen die Tuspo Heroldsberg* statt.
Wir freuen uns auf Unterstützung!

 

Handball

Weiterlesen

Saisonauftakt 2019/20 Mini2

logo
Saisonauftakt 2019/20 Mini2
Anton Maier
12.10.2019

Zum Saisonauftakt gab es ein Heimturnier in unserer Trainingshalle in der Oberasbacher Mittelschule.

Nachdem lange unklar war ob die Preißlerhalle in Nürnberg (der Standardspielort für die Handballkids in Mittelfranken), 2019/20 überhaupt bespielbar sein wird, hat der TSV Altenberg für mehrere Termine die Pestalozzihalle von der Stadt Oberasbach zur Verfügung gestellt bekommen - vielen Dank noch mal.
Es waren wie üblich vier zweistündige Spielblöcke organisiert, wobei die Mini2 dem zweiten Block über die Mittagszeit zugeteilt waren.
Somit war die Halle schon gut gefüllt und die Mini3 gerade voll im Einsatz als wir uns am Treffpunkt einfanden.

Neben den rechtzeitigen Absagen einiger Kinder, die gemeinsam einen Geburtstag feierten, viel kurzfristig noch ein weiterer Mitspieler mit verletztem Knöchel aus.
So waren letztlich noch 8 Spieler übrig - und dazu unser Neuzugang, die sich das Geschehen aber doch erst mal aus der Nähe von der Bank aus ansehen wollte.

Der Auftakt konnte gewonnen werden - allerdings ging zu Beginn doch einiges im Spiel daneben. Damit sind nicht nur die Würfe aufs Tor gemeint.
Mit jeder Minute kehrte dann mehr Sicherheit in die Aktionen, so dass zum Ende hin vor allem die zweite Reihe zum Einsatz kam - und die dann auch noch mit reduzierter Mannschaftsaufstellung.

Im zweiten Spiel konnte die Linie im Spiel gleich wieder gefunden werden und so sprach das Endergebnis auch wieder für den TSV Altenberg.

Im dritten Spiel ging es dann um den Tagessieg, denn das vierte Team hatte auch beide Spiele zuvor sicher gewinnen können.
Es kam noch einer der Geburtstagsgäste kurzfristig mit in unsere Mannschaft, ein Spieler musste dafür vorzeitig zu einem anderen Geburtstag weg.
Nach ausgeglichener erster Halbzeit konnten unsere Kids aber ihr Spiel durchbringen und so blieben auch die letzten Punkte in Altenberg.

So kann es gerne weitergehen!
Wir werden im Training also weiter "das schnelle Spielen" trainieren, mit besonderem Augenmerk auf das Zurückorientieren nach Ballverlust oder auch eigenen Treffern.
Und versuchen den einen oder anderen zu motivieren, sich doch merklich aktiver im Angriffsspiel mit einzubringen. In der Abwehr hatten sich dagegen schon alle kräftig engagiert.

Vielen Dank an alle die wieder mitgeholfen haben das Turnier durchzuziehen - vor allem auch an diejenigen die am Morgen noch gar nicht wussten, dass sie im Lauf des Tages einfach zwangsvereinnahmt werden.

Nächster Spieltag (geplant) am 27.10. in der Preißlerhalle.

Toni

 

 

Handball

Weiterlesen