Mini2 - Spieltag 7 2019/20

logo
Mini2 - Spieltag 7 2019/20
Anton Maier
25.01.2020

 

Zum Spieltag am 25.1.2020 experimentierte die Bezirksspielleitung Kinderhandball (wohl auch aus fehlenden Anmeldungen für diesen Termin heraus) mit der Zusammenstellung der Turniergruppen. Von uns wurde gewünscht eine Mini2 und eine Mini1 zu stellen. Die Mini1 sollte dann in einer Gruppe mit einer weiteren Mini1 und zwei E3-Teams spielen.

Dem entsprechend traf sich die "Erste Acht" zu einem späteren Zeitpunkt als gewohnt. Alle anderen Kids waren, wie meistens, über Mittag bestellt.

Ich muss erst mal die „zweite Reihe“ loben.
Die haben das alles in allem recht gut gemacht – auch wenn zum Schluss kein Erfolg auf dem Papier stand.

Sie haben sicher auch aber gemerkt, dass es schon anders ist, wenn die „Besseren“ mal gar nicht dabei sind und man alles selber machen muss.
Abhilfe? – im Training mehr Einsatz bringen, dann wird das auch bei den nächsten Spielen besser.
Es ist nämlich eigentlich ganz einfach – Zuhören statt Quatsch machen, Rennen statt Laufen, Hinschauen statt Zuschauen, Hinlangen statt daneben stehen, Torwurf statt Rückgabe usw. usw.usw.

Und die anderen?
Auf gut fränkisch – „des woar a gans schöns Gschmarri heud“
Das mit dem Testen gegen die E3-Jugend lief völlig ins Leere.

Nachdem im ersten Spiel des Turniers alle sehen konnten, dass die beiden E-Jugenden nicht so wirklich anfängerhaft rüberkamen ,und nach einer deutlichen Niederlage im Auftaktspiel gegen uns, wurde auf Verlangen der Trainer der zweiten Mini1 der Spielplan aufgelöst und auf jeweils drei Partien M1 gegen M1 und E3 gegen E3 umgeschrieben.

Ich kann dabei das Trainerteam schon verstehe.
Wenn sich ihre Mannschaft schon gegen unsere Minis so schwer tut, wird das sicher nichts Gutes bringen gegen die E-Teams, eher im Gegenteil.
Wobei ich mir schon mal den Vergleich unserer Mannschaft gegen E3-Teams gerne angesehen hätte. Allein schon um zu erkennen was wir als nächstes unbedingt üben sollten.

Der Fehler liegt aber klar bei der Einschätzung der E-Teams. Zumindest das eine ist in der angetretenen Aufstellung in der E3-Klasse einfach falsch.

„Schau mer mal“ wie es weitergeht an den nächsten Spieltagen.

Toni

 

Handball

Weiterlesen

Frauen 1 - TSV 46 Nürnberg

10
Frauen 1 - TSV 46 Nürnberg
Martin Jokisch
20.12.2019

15.12.2019

Endstand 27:25

Zittersieg in der eigenen Halle.

Nach der bitteren Niederlage in der vergangenen Woche wollten es die Altenbergerinnen in dieser Woche besser machen. Gegen die Tabellen 10. aus Nürnberg ein theoretisch realistisches Vorhaben.

Praktisch starteten die Altenberger Damen jedoch erneut schlecht in die Partie. Hektisches, unkonzentriertes Angriffsspiel sowie eine schwache Abwehrleistung ermöglichten den Gästen leichtes Spiel. In der 13. Minute (Spielstand 3:7) zog Trainer Thomas Fischer zum 1. Mal die Time Out Karte und forderte "mehr Druck, Tiefe und Geschwindigkeit sowie einr aggressivere Abwehr" von seiner Mannschaft. Bis zur Pause spielte man sich so auf ein 9:11 heran.

In den ersten Minuten der 2. Halbzeit gelang es nun sich besser zu fokussieren und die Altenbergerinnen traten wesentlich geschlossener auf. Nach wenigen Minuten war der Ausgleich erzielt und - auch dank einiger starker Paraden von Maria Klier - gelang es in der 36. Minute erstmals in Führung zu gehen. Mit deutlich erhöhtem Tempo und mehr Zielstrebigkeit übernahmen die Altenberger Damen jetzt die Spielführung. Bis zur 45. Minute hatte man sich auf 5 Tore abgesetzt. Mit zwischenzeitlichen, geringfügigen Einbusen hielt diese Führung bis zur 53. Minute stand. Dann begann das altenberger Spielsytem - auch bedingt durch eine 2 Minuten Zeitstrafe - erneut zu wackeln. Hektisches Spiel im Angriff resulierte in vermeidbaren Fehlwürfen und schnellen Kontern der Nürnbergerinnen.

In einem erneut völlig offenen Spiel gelang es den Gastgeberinnrn jedoch schließlich die Oberhand zu behalten und sich die zwei Punkte in letzter Minute zu sichern. (Endstand 27:25)

Wir bedanken uns wie immer ganz herzlich bei unserem tollen Heimpublikum. Die Altenberger Damen wünschen allen Frohe Weihnachten und ein gesundes, neues Jahr.

4

Weitere Eindrücke vom Spiel gibts in der Galerie!

Handball

Weiterlesen

Mini2 - Spieltag 6 2019/20

logo
Mini2 - Spieltag 6 2019/20
Anton Maier
14.12.2019

Der letzte Spieltag im Jahr 2019 fand nochmals in Oberasbach in der Pestalozzihalle statt.

Die Mini2 aus Altenberg war wieder durch 2 Teams vertreten.
Gegenüber dem Wochenende zuvor waren die beiden Teams aber neu zusammengestellt worden.
Von den aktuell 17 startberechtigten Kindern ware 15 vor Ort - eine tolle Einstellung!

Die Kräfte waren wohl ziemlich ausgewogen verteilt, denn nach einem intensiven Match trennten sich beide Teams von einander mit einem gerechten Unentschieden.
Team "Rot" gab dann noch einen Punkt gegen den Post SV aus der Hand, alle anderen Matches konnten die "Grauen" und die "Roten" für sich entscheiden.

Es macht Spaß zu sehen wie von Turnier zu Turnier das Selbstvertrauen der noch nicht so erfahrenen Kids wächst.
Was dann das Zusammenspiel und somit das Team stärkt und es für jeden Gegner immer schwieriger wird sich auf bestimmte Spieler einzustellen.

Mit Lotta war auch diesmal wieder ein "freshgirl" - dabei.
Für mich eine etwas ungewohnte Situation, denn Sie hatte selbst im Training noch nie mit richtig Handball gespielt - weil es die halbe Pestlozzihalle im Mittwochstraining nicht hergibt und sie Freitag bisher nicht die Zeit fürs Training findet.
Wir haben also gemeinsam vorab ein bisschen bei den Mini3 zugeschaut und das mit der Feldaufteilung, dem Wurfkreis etc. besprochen.
Im vollen Eifer versenkte sie dann zwar einmal den Ball im eigenen Tor - aber das ist nicht schlimm und ihrer Freundin war es eine Woche zuvor ja auch passiert.
Alles andere hat sie aber prima gelöst und keinen Scheu oder Angst vor dem "Spektakel auf der Platte" gezeigt.  Weiter so!

Toni Maier

Handball

Weiterlesen

Mini2 - Spieltag 5 2019/20

logo
Mini2 - Spieltag 5 2019/20
Anton Maier
08.12.2019

Zur fünften Spielrund am 7.12.2019 ging es wieder in die Pestalozzihalle.
Da wir inzwischen wirklich viele spielfähige Kinder haben, waren schon im Vorfeld 2 Teams angemeldet worden.

Wir immer gab es dann noch ein paar kurzfristige Ausfälle, doch das hinderte nicht am geplanten Vorhaben.
Beide Mannschaften waren schon während der letzten Woche benannt geworden. Dabei versuchten wir die Teams möglichst gleich stark zusammenzusetzen.
Im angesetzten Spiel gegeneinander war dann zwar doch ein bisschen ein Leistungsunterschied zu sehen.
In den Spielen gegen die anderen Vereine gaben sich die Altenberg Teams aber nichts. Beide konnten ihre Spiel gegen Zirndorf und Flügelrad gewinnen, und beide unterlagen knapp dem Team aus Altenfurt, dass einen überragend guten Spieler in seinen Reihen hatte.
Da hätte sich auch ein Altenberger Team in Topbesetzung schon richtig reinhängen müssen um zu gewinnen.

Schön war, dass, bis auf eine Ausnahme, alle Kinder zu einem Torerfolg kamen. Über das zusätzliche Eigentor wolllen wir nicht weiter reden, dass passiert nun mal im Eifer des Gefechtes.
Und beim einen oder anderen war ganz offensichtlich, dass die deutlich längere Einsatzzeit einen guten Schub in die richtige Richtung bezüglich Spielverständnis und Selbstvertrauen brachte.

Nächstes Wochenende machen wir das wieder so - evtl. mit noch ein paar mehr Kindern, da wir weiter Zulauf haben.

Apropos Zulauf - wir brauchen Mädels!!!!  Bitte macht alle Reklame für uns.

Toni

 

 

Weiterlesen