Grillfest

Grillfest
Eveline Steeger
21.08.2017

Bericht: Inge und Gerhard

Grillfest am 19. August 2017


Zum heutigen 7. Grillfest hat es der Wettergott mit uns nicht so gut gemeint. Kein Biergarten, wir mussten leider ins Lokal zum Feiern.
Treffpunkt zur kleinen Kurzwanderung war 10 Uhr am Sportheim. Von da aus gingen 34 Wanderer zu einer Besichtigung zum Bauernhof der Familie Kleinlein nach Oberasbach in die Leichendorfer Straße. Drei Generationen sorgen für den ansässigen Betrieb „Kühle Milch“. 45 glückliche Kühe genießen die großräumigen Außenflächen und 450 Hühner dürfen rund um ihren Stall die Freiheit „begackern“. Ein ungewöhnlicher, jedoch wunderbarer Anblick.
Zur gleichen Zeit liefen die Vorbereitungen in der Gaststätte. Nachdem alles schön dekoriert war konnten unsere Wanderer kommen. Die Plätze wurden eingenommen, danach eine kurze Begrüßung und schon war das Buffet eröffnet und keiner war mehr zu halten. ...Gemach, gemach – jeder wird satt, es ist genügend von allem da !
Nach dem Essen war Unterhaltung angesagt, denn nicht alle Mitglieder der Wanderabteilung sehen sich regelmäßig und bei solchen Gelegenheiten kann man sich eben wieder einmal herrlich austauschen.
Zwischenzeitlich wurde das Kuchenbuffet vorzubereiten und wie immer haben auch dieses Mal die Kuchenbäckerinnen den Vogel abgeschossen. Selbst die Konditorei Mitterer aus Stein (führend in diesem Gewerbe) könnte es nicht besser machen und so geben wir unseren Kuchenbäckerinnen die höchste Punktzahl und ein kleines Dankeschön-Geschenk.
Es war auf jeden Fall wieder super. Es macht einfach Spaß dabei zu sein in dieser geselligen Runde.

 

Weiterlesen

Dürrenmungenau-Abenberg

a11
Dürrenmungenau-Abenberg
Eveline Steeger
01.08.2017

Bericht: Inge und Gerhard Müller

7. Monatsbericht
"Von Dürrenmungenau nach Abenberg"

Wir trauten unseren Augen kaum, 42 Wanderfreunde fieberten an diesem traumhaft schönen Sonntag der Wanderung entgegen. Schnell noch den Essenswunsch eintragen, die Wanderer auf 12 Autos verteilt und los ging's. Nach einer guten halben Stunde waren wir am Ausgangspunkt unserer Wanderung. Dürrenmungenau, mit seinem romantischen Schloss aus dem 19. Jahrhundert und seiner Jakobuskirche aus dem Jahre 1614. Dort suchten wir ein schattiges Plätzchen für unsere Autos und jetzt konnte die Wanderung beginnen. Die Sonne zeigte sich heute von ihrer besten Seite und gnadenlos. Über einen Feldweg ging es in den naheliegenden Wald. Endlich Schatten. In der Ferne sah man die Ortschaft Leibersloh. Kaum zu erkennen die Klosterweiher, doch jetzt erreichten wir Ebersbach. Als erstes begrüßten uns die Pferde vom Reiterhof Urmoneit. Vorbei an schönen Vorgärten, alten Backöfen und einer Dorfkapelle. Der Verlauf des Weges führte uns zur Dreifaltigkeitskapelle. Nach einer kurzen Rast ging's weiter zum Kaltenbacher-weiher, im Blick die Burg Abenberg. Im schattigen Biergarten des Gasthauses Meteora wurde gespeist. Der Rückweg, vorbei an der geheimnisvollen „Weißen Säule“ beendete unsere heutige Wanderung in Dürrenmungenau.

Fazit: Eine abwechslungsreiche Wanderung mit vielen herrlichen Eindrücken.

 

Wanderteam: Elfriede Herzing u. Gertraud Drechsler

 

 

Weiterlesen

Fürther Stadtwald

003
Fürther Stadtwald
Eveline Steeger
14.07.2017

 

Rundwanderung im Fürther Stadtwald

Mit 30 Wanderfreuden und herrlichem Wanderwetter ging es durch den Stadtwald Richtung

"Waldgasthof SV Weiherhof" zum Mittagsessen.

Gut gestärkt ging es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

 

Weiterlesen

Albersreuth - Günzersreuth

2
Albersreuth - Günzersreuth
Eveline Steeger
26.06.2017

Bericht: Inge Müller

6. Monatsbericht
"Von Albersreuth nach Günzersreuth"

Ausgangspunkt und Parkmöglichkeit für unsere 11 Autos plus Motorrad war heute der Solarpark – seit Dezember 2010 in Betrieb – in der Nähe von Albersreuth. Nach tagelangem, sehr heißem Klima war es heute zum Wandern ideal. Unser Ziel, ein beliebtes Wandergebiet in der Nähe von Kammerstein. 37 Wanderer und unser jüngstes Mitglied Leonard – der jetzt auch teilweise schon mitläuft - konnten den Start kaum erwarten. Bald befanden wir uns mitten im Wald und bei den romantisch liegenden Geisbachweihern. Einer schöner als der andere. Zu einer Trinkpause verblieben wir dort eine kurze Weile. Hier trennte sich nun die große Gruppe. Wieland übernahm die Wanderer der längeren Tour über Poppenreuth, Gerhard die etwas kürzere Tour und weiter ging's durch Wald und Flur. Nach knappen zwei Stunden erreichte die Gruppe von Gerhard die Gartenwirtschaft „Zur Linde“ in Günzersreuth. Eine gute halbe Stunde später traf dann auch die Gruppe von Wieland ein. Zusammen speisten wir im schattigen Biergarten „Schmankerln der Region“ und konnten dann nach „leichter Kost“ (Schäufele mit Kloß) gestärkt unseren Rückweg antreten.
Fazit: Was gibt es Schöneres, als mit guten Freunden einen herrlichen Wandertag zu verbringen !

Euer Wanderteam Gerhard u. Wieland

 

Weiterlesen