KiLa-Wettkampf Neuendettelsau

logo
KiLa-Wettkampf Neuendettelsau
Laura Dresslein
10.05.2018

 

Am 29. April fand bei Frühlingshitze in Neuendettelsau wie auch in den Jahren zuvor ein toller Kinderleichtathletik Wettkampf statt. Von den gemeldeten ca. 170 Kindern schwitzten allein 50 vom TSV Altenberg.

KiLA Wettkampf Neuendettelsau 1280x853

IMG 7358 IMG 7859

IMG 8018

In den Altersgruppen von U8-U12 konnten wir so 6 Mannschaften stellen. Sogar unsere Kleinsten (jüngste Teilnehmer 5 Jahre) konnten in der Mannschaft Sprungzwerge Minis bereits Wettkampferfahrung sammeln. Die regulären Sprungzwerge der Altersklasse U8 schafften es sogar auf den ersten Rang. Unsere drei U10 Mannschaften (Speedies, Sprungzwerge, Sportzwerge), belegten den dritten, sechsten und siebten Rang und konnten mit ihren Ergebnissen hoch zufrieden sein. Die Hürdenhasen erreichten neben dem fünften Platz in der Teamwertung auch noch den Einzelsieg bei den Mädchen von Paulina Rottler sowie den hervorragenden 3. Platz von Shannon Stezi.

Insgesamt hatten wir einen tollen wenn auch langen Wettkampftag und freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe mit hoffentlich genauso großer Beteiligung und Begeisterung unserer Kinder.

 

Weiterlesen

TSV tritt StG Rednitzgrund bei

img-20161015-wa0003
TSV tritt StG Rednitzgrund bei
Johannes Carl
27.10.2016

Eine Startgemeinschaft mit TSV-Beteiligung? Eine solche Idee erwuchs erstmals im Juli diesen Jahres, als sich Marcus Grun (TSV Zirndorf) und Johannes Carl (TSV Altenberg) auf dem Sparkassen-Meeting in Höchstadt begegneten. Dabei beklagten beide Männerathleten, dass Staffelwettbewerbe in der Männerklasse bei beiden Vereinen derzeit leider nicht zu realisieren sind. Allerdings könnte eine Startgemeinschaft (StG) eine solche Möglichkeit eröffnen. Voraussetzung ist allerdings vermutlich, dass noch ein dritter Verein mit ins Boot geholt werden müsste. Nach kurzer Recherche wurde dann via sozialer Netzwerke relativ zügig Kontakt zur SG Nürnberg/Fürth aufgenommen. Die Kommunikation verlief dabei recht unkompliziert und sehr schnell signalisierten die beiden Athleten des dritten benachbarten Vereins, Alexander und Maximilian Memmert, ihr starkes Interesse an dem Projekt. Nach einigen Überlegungen kamen dann am 15. Oktober im Sportheim unseres TSV erstmals die Vertreter aller drei Vereine zusammen, um die formellen Weichen für den kommenden Sommer zu stellen. Unsere Leichtathletikabteilung wurde bei dem siebenköpfigen Treffen durch den Abteilungsleiter Hermann Rottler und dem Zehnkämpfer Johannes Carl vertreten. Zu Beginn hat man sich darauf geeinigt, unter dem geographisch verbindenden Namen „StG Rednitzgrund“ auflaufen zu wollen. Darüber hinaus wurden Trainingsmöglichkeiten, gemeinsame Wettkämpfe, finanzielle Angelegenheiten und sogar schon das Wettkampfoutfit geklärt. Am Ende des Tages kam man jedenfalls in allen zentralen Angelegenheiten auf einen gemeinsamen Nenner, sodass dem Projekt Startgemeinschaft 2017 nichts mehr im Wege stehen dürfte. Jedenfalls ist diese Woche der Antrag beim BLV eingegangen.

Derzeit einsetzbare Athleten: 

-Johannes Carl (TSV Altenberg)
-
Marcus Grun (TSV Zirndorf)    
-Mustafa Acar (TSV Zirndorf)                            
-Alexander Memmert (SG Nürnberg/Fürth)
-Maximilian Memmert (SG Nürnberg/Fürth)          

 

Weiterlesen

Ländervergleichskampf

img-20160917-wa0004
Ländervergleichskampf
Johannes Carl
24.09.2016

Giuseppe Di Maggio überrascht auf Ländervergleichskampf

Neben der Berufung in den D-Kader Mehrkampf wurde Giuseppe Di Maggio für den Stabhochsprungwettbewerb des Ländervergleichskampfes (bisherige Bestleistung 3,30m) in Ludwigsburg nominiert. Am Wochenende vor dem Wettstreit wurde er zudem zur zentralen Vorbereitung in die Landessportschule Oberhaching eingeladen, wo die gesamte Mannschaft entsprechend auf den Vergleich mit den Landesverbänden Hessens und Württembergs eingeschworen wurde.

In Ludwigsburg selbst merkte man der Nachwuchshoffnung schon an, dass es dieses Jahr nicht sein erster Auftritt außerhalb der Landesgrenzen Bayerns war. Nichtsdestotrotz begegnete er seinen Konkurrenten mit einer Menge Respekt. Ausgestattet mit einem eigens für den Wettkampf angefertigten BAYERN-Dress versuchte der Fünfzehnjährige seine gewohnten Abläufe aus dem Training vorzubereiten. Gemeinsam mit seinem Heimtrainer einigte man sich schließlich auf eine Einstiegshöhe von 3,00m. Nachdem er diese locker übersprungen hatte, ließ er seine nächste Höhe aus, unwissend dass er somit erst bei seiner Bestleistungshöhe von 3,30m wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen würde. Allerdings konnte er auch diese gleich im ersten Versuch meistern. Im Anschluss folgte unter den Augen seines Vaters jedoch das, was sich im Training mithilfe eines neuen Stabs bereits angedeutet hatte. Außergewöhnlich stabil präsentierte sich der Fünfzehnjährige am heutigen Tage und überwand die beiden folgenden Höhen von 3,40m und gar 3,50m jeweils im ersten Versuch. In einem sehr engen Wettbewerb war das nämlich genau das der Grundstein für den überraschenden dritten Platz, den er aufgrund der Fehlversuchsregel belegen konnte. Mit seinen 3,5 Punkten konnte er so maßgeblich zum Sieg der Bayerischen Jungenmannschaft beitragen. Auch wenn er am Ende an den 3,60m noch drei Mal scheiterte, so lässt sich mit dem letzten Stabergebnis auf eine bemerkenswerte Saison zurückblicken, die Ende März bei 2,60m begonnen hat. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisliste Ländervergleichskampf

Bericht von: Johannes Carl

Weiterlesen